Hört man Südfrankreich, so denkt man zuerst an das Mittelmeer, Côte de Azur, Cannes, Nizza. Spricht man vom Atlantik, denkt man an kaltes Wasser und Wolken am Himmel. Kommt da nicht das Atlantik-Tief her? 

In einem Reisebuch habe ich kürzlich die Frage und die dazugehörige Antwort gelesen: 
„Kennen Sie schon die schönste Gegend von Frankreich? – Es ist die Silberküste in Aquitanien!“

In Aquitanien liegt ein kleiner, alter Badeort, der noch nicht überlaufen ist: Montalivet
Montalivet liegt zwischen der Nordwetter-Zugrichtungen bei La Rochelle und der Südwetter-Zugrichtung bei Bordeaux. (Schauen Sie sich ruhig die Fernsehwetterkarten einmal an). In diesem vom Wetter begünstigten Mikroklima gibt es nachweislich mehr Sonnenscheinstunden pro Jahr als Nizza oder Biarritz und die Wassertemperaturen liegen bei rund 22° C im Sommer. Und dann gibt es noch den schönsten, mehr als 200 km langen, Sandstrand Frankreichs. Wir haben das größte zusammenhängende Pinienwaldgebiet in Westeuropa, direkt am Wasser. Und es ist auch kein Geheimnis, dass der beste Wein, den man sich vorstellen kann, aus dem Medoc (der Gegend um Bordeaux) kommt. 
Vor der „Villa Atlantique“ steht Richtung Westen bis nach Boston / New York kein Haus mehr, kein rauchender Kamin sondern nur noch Wasser. Und genau das macht sie aus, die gute gesunde Seeluft.

Der herrliche Strand bietet für jeden etwas und das praktisch zu jeder Tageszeit. 
Sei es nun zum Baden, Surfen oder Beach-Volleyball oder um das Meeresrauschen und die Sonne zu genießen oder um kilometerweit zu joggen oder die Abendstimmung zu bewundern. Eigentlich lohnt es sich also schon deshalb hierherzukommen .

In der Hochsaison ist jeden Tag ein sehr großer Markt mitten in Montalivet und damit weniger als 5 Minuten zu Fuß von der „Villa Atlantique“ entfernt. Und hier gibt es alles, was das Herz begehrt und was man sich so unter typisch französisch und typisch Urlaub vorstellen kann. Allen voran natürlich Meeresfrüchte, Wein, frisches Baguette, Oliven und Käse. Aber auch Handwerkliches und Souvenirs gibt es hier zu kaufen. In einer kleinen Markthalle kann man frisches Obst, Gemüse und frischen Fisch kaufen.

Selbstverständlich können Sie auch den Ortskern von Montalivet prima zu Fuß in unter 5 Minuten erreichen. Neben typischen Touristenläden findet sich hier die Post und zahlreiche Bars und Restaurants, Läden mit Kleidung und Strandausstattung sowie Ansichtskarten usw. zu finden. Ach ja zwei Supermärkte, ein SPAR und ein ALDI, sind ebenfalls mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar.

Das Fahrradwegenetz ist übrigens ausgesprochen gut. So können Sie beispielsweise durch die zahlreichen Pinienwälder fahren oder am Strand entland z.B. bis Soulac-sur-Mer wo die Fähre in Richtung La Rochelle ablegt.

Und wer mal Lust auf was ganz anderes hat, kann sich im Hochseil-Abenteuer-Garten betätigen oder Outdoor-Gokart fahren.

Sollten Sie dennoch mal die Großstadt vermissen, Bordeaux liegt nur etwa 80 km weit entfernt und kann sehr gut mit Auto und Zug erreicht werden. Hier gibt es unter anderem auch viel Geschichte, Museen oder einfach klasse Restaurants zu erleben. Also am besten gleich den Reiseführer einpacken!

Sportliche Aktivitäten

  • Radwege / Inline
  • Cap 33: Veranstaltungen
  • Windsurfen / Bodyboarden
  • Strandsegeln
  • Beachvolleyball
  • Boule 
  • Schwimmen
  • Gokart
  • Abenteuer-Hochseilgarten

Kultur

  • Kino
  • Theater
  • Musikkonzerte
  • Museen

Bars, Discos, Kneipen

  • Le Marin
  • Pene
  • 5M
  • El Loco
  • La Cucaracha

Links

Tourist Information in Montalivet

Château Mouton Rothschild (Philippe de Rothschild)

Infos über Bordeaux (auf wikipedia)

Montalivet-Notizen unter http://www.medoc-notizen.de/